Hintergrundbild ausblenden

EuroGym

Durch das zusätzliche Schuljahr bleibt mehr Zeit, Lerninhalte und Kompetenzen intensiver zu vermitteln. Am Ende der Klasse 10 (Gym 9) des gymnasialen Bildungsganges absolvieren seit 2007 erstmals alle Schülerinnen und Schüler im Fach Englisch eine mündliche Prüfung – die sogenannte EuroGym –, bei der vor allem die Bereiche Sprachmittlung und das zusammenhängende Sprechen eine zentrale Rolle einnehmen. Es handelt sich grundsätzlich um Einzelprüfungen. Das Prüfungsergebnis hat den Rang einer Klassenarbeit und geht in diesem Umfang in die Gesamtnote am Ende des Schuljahres ein.


Während die Schülerinnen und Schüler möglichst zusammenhängend und zunehmend freier sprechen, sollen sie Standpunkte erläutern und Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten abwägen. Sie stellen Themen aus dem Unterricht oder ihren Interessengebieten strukturiert und detailliert dar. Dabei tragen sie vorbereitete, stichwortartige Informationen zu einem vertrauten Thema vor.


Sie vermitteln in zweisprachigen Situationen, in denen ihnen bekannte Inhalte zur Sprache kommen. Sie stellen in grammatikalisch und lexikalisch angemessener Form ihre interkulturelle Kompetenz und ihr soziokulturelles Wissen unter Beweis.

 

Die Prüfung findet verteilt auf mehrere Tage statt, an denen der reguläre Klassenunterricht nur insofern tangiert wird, als die SchülerInnen jeweils in Vierergruppen für 90 Minuten aus dem Regelunterricht herausgelöst werden und in jeweils 15-20 Minuten geprüft werden. Die Prüfungsinhalte umfassen drei Teilbereiche: In einer ersten „Warming-Up“ Phase, wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, zu maximal 4 bekannten Themen Stellung nehmen. Die Prüfungsstruktur ist sowohl dialogisch als auch monologisch.


Der zweite Teil besteht aus einer Sprachmittlungsaufgabe, bei der die beiden prüfenden KollegInnen jeweils die muttersprachliche oder die fremdsprachliche Rolle einnehmen: Die Situation ist den Prüflingen im Vorfeld nicht bekannt. Der dritte Teil, überwiegend dialogisch geführt, fokussiert Bildstimuli bzw. landeskundliche Aspekte, die den Prüflingen im Vorfeld nicht bekannt sind. An jede Einzelprüfung schließt sich eine kurze Phase der Notenfindung an, bei der ganzheitlich und kriteriengestützt vorgegangen wird.


Mittlere Reife

Beim 9-jährigen Bildungsgang der gymnasialen Schüler an der IGMH stellte sich die Frage, wie und wann die Mittlere Reife erworben werden kann.


Die Regelung des Regierungspräsidiums Karlsruhe stellt klar, dass, wie in anderen 9-jährigen Bildungsgängen (z.B. an Berufsschulen) auch, mit Ende der 10. Klasse und einer vorliegenden Versetzung nach Klassenstufe 11 ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Bildungsabschluss erlangt wird.



Ankündigungen:

Spendenlauf 2017

Immer mehr Spenden kommen an!

18.331,20 €

von

30.000,00 €

Super!

Termine im August:

31
  • Sommerferien

1
  • Sommerferien

2
  • Sommerferien

3
  • Sommerferien

4
  • Sommerferien

5
  • Sommerferien

6
  • Sommerferien

7
  • Sommerferien

8
  • Sommerferien

9
  • Sommerferien

10
  • Sommerferien

11
  • Sommerferien

12
  • Sommerferien

13
  • Sommerferien

14
  • Sommerferien

15
  • Sommerferien

16
  • Sommerferien

17
  • Sommerferien

18
  • Sommerferien

19
  • Sommerferien

20
  • Sommerferien

21
  • Sommerferien

22
  • Sommerferien

23
  • Sommerferien

24
  • Sommerferien

25
  • Sommerferien

26
  • Sommerferien

27
  • Sommerferien

28
  • Sommerferien

29
  • Sommerferien

30
  • Sommerferien

31
  • Sommerferien

1
  • Sommerferien

2
  • Sommerferien

3
  • Sommerferien

» alle Termine

 

Newsarchiv:

2017/2018

2016/2017

2015/2016

» ältere

IGMH Facebook-Seite   IGMH Youtube-Kanal

Besucher:

gesamt: 1023520

heute: 28

gestern: 305

online: 0

Stadt Mannheim - Fachbereich Bildung

Seitenende