Hintergrundbild ausblenden

Maurice Gola

Gleich neun Goldmedaillen brachte Maurice mit von der Drachboot-Europameisterschaft in Tschechien. Was aber ist überhaupt ein Drachenboot?

 

Im Gegensatz zum traditionellen chinesischen Drachenboot stehen Sportboote, zu denen das international genormte Renn-Standard-Drachenboot  gehört. Die Boote sind  12,49 m lang, 1,16 m breit u

nd 250 kg schwer (Europanorm). Der Rumpf wird üblicherweise aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt. Ein genormtes Boot hat 10 Sitzbänke für maximal 20 Paddler. Seit 2014 habe auch die Kurzboote (international: Smallboats) mit 10 Paddlern Aufnahme in die Wettkampfbestimmungen des IDBF und DDV gefunden.

 

Die Stechpaddel bestehen aus Paddelblatt, Schaft und Knauf. Die Blätter unterscheiden sich in Länge und Breite. Der Schaft verbindet das Blatt mit dem Knauf. Beim Knauf am oberen Ende des Schaftes unterscheidet man zwei Griffarten, den Spatengriff (T-Griff) und den Palmgriff. (Wikipedia).

 

Am 9. Oktober 2015 hat der Mannheimer Morgen über die erfolgreichen Paddler berichtet (Artikel unten). Außerdem wurde das Team bei der Sportlerehrung Mannheim am 26.03. ausgezeichnet (Foto oben, Maurice ist der dritte von links). Wir gratulieren!

.

 

Drachen-Jugend neunfacher Weltmeister 

Neckarau: Junioren der Kanu-Gesellschaft räumen bei der Weltmeisterschaft im tschechischen Racice reihenweise Titel ab

Mit internationalen Wettbewerben haben die jungen Drachenboot-Fahrer der Kanu-Gesellschaft Neckarau reichlich Erfahrung. Im Frühjahr holten sie bei der Deutschen Meisterschaft in Brandenburg sieben Goldmedaillen, wenige Tage später bei der Europameisterschaft neun Goldmedaillen. Und so hoffte Heike Hildenbrand "zumindest auf eine Medaille" in den zahlreichen Disziplinen bei der Weltmeisterschaft der Club-Teams im tschechischen Racice.

 
Eigentlich müsste es die Sportwartin besser wissen. Tatsächlich kam es ganz dicke: An neun Junioren-Disziplinen beteiligten sich die Neckarauer Jugendlichen - neun Goldmedaillen waren die überragende Ausbeute. 51 Teams aus 17 Nationen traten bei dem "ICF Dragon Club Crew World Championships" an. Auf dem Medaillen-Spiegel steht die Neckarauer "Green Dragon Jugend" an der Spitze, vor Teams unter anderem aus Russland, USA, Hongkong, Iran, Ungarn und Ukraine.

Abfahrt auf der Kippe

 
Wieder in Mannheim präsentieren die 14- bis 18-jährigen Jugendlichen mit strahlenden Augen ihre goldene Ausbeute. "Dabei stand die Teilnahme zwischendurch auf der Kippe", erzählt Heike Hildenbrand. Mit zwei Kleinbussen und drei Pkw wollten sie nach Racice aufbrechen. Wenige Tage zuvor hatte einer der Busse gestreikt. Es gelang, das Fahrzeug zu reparieren, dann fiel aber der Fahrer aus. Zum Glück konnte ein Vereinsmitglied einspringen.

Spätestens beim Einmarsch der Nationen war die Unbill vergessen. Für die Teilnehmer aus der Bundesrepublik, immerhin acht Clubteams aus dem ganzen Land, trug die Neckarauerin Hannah Ehrhardt vornweg die deutsche Fahne.

Untergebracht waren die Mannheimer in mitgebrachten Zelten auf dem nahen Campingplatz. Dort versorgten sie sich auch mit dem Essen, das sie vor Ort eingekauft und gekocht haben. "Die ersten Tage war es kalt und leicht regnerisch", erinnert sich Heike Hildenbrand. Dem Ehrgeiz der jungen Sportler hat es keinen Abbruch getan. Und auch mit den gestellten Drachenbooten kamen die Mannheimer gut zurecht. "Es ging darin etwas enger zu als in unseren", so Hildenbrand, die regelmäßig an der Trommel den Takt gab.

"Es herrschte eine tolle Atmosphäre rund um die wunderschöne Regattastrecke", lobt Dominik Weber. "Es war cool, mit Leuten aus anderen Nationen zu reden", freut sich Carola Caspari, die übrigens eine Woche später nach Polen als Nachwuchshoffnung zu den "Olympic hope games" reiste. Übereinstimmend loben die Sportler die "sehr gute Organisation".

Und es bleiben auch emotionale Erinnerungen: Wenn bei der Siegerehrung die deutsche Hymne erklang, seien auch schon paar Tränen der überschwänglichen Freude gekullert, räumen die Jugendlichen ein. "Mir ging es auch so", ergänzt lächelnd Heike Hildenbrand. Das ist bei er sportlichen Höchstleistung auch nicht verwunderlich. In den einzelnen Disziplinen - Junioren, Juniorinnen, jeweils im kleinerem und Standartboot - galt es drei Läufe zu absolvieren, deren Zeiten am Ende addiert wurden. Selbst bei den Zwischenzeiten hatten die Neckarauer immer die Nase vorn. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz rief aus Mannheim an und gratulierte.

Am Sonntag war der letze Lauf, am späten Nachmittag folgte die Ehrung, bereits wenige Minuten später saßen die glücklichen Sportler in den Fahrzeugen in Richtung Mannheim. Gegen 3 Uhr nachts kamen sie an und wurden freudig von Vereinskameraden begrüßt. Fünf Stunden später saßen sie in der Schule - müde, aber überglücklich.

 

Teilnehmer und Disziplinen

Junioren, männlich

Pierre Keuper, Philip Sonntag, Janik Kautz, Wolfgang Laudensack, Lennart Röpnack, Jonas Becher, Maurice Gola, Mike Bahlsen, Daniel Fisch

Schlagmänner Dominik Weber und Louis Keuper

 

Junioren, weiblich

Carola Caspari, Malou Mayr, Sofie Mayr, Nadine Weber, Maike Krahn, Marie-Louisa Müller, Clara Wichtmann, Laura Esch, Julia Peters

Schlagfrauen Hannah Erhardt und Carola Caspari

Steuermänner Paul Hildenbrand und Paul Philipp

Trommel: Heike Hildenbrand

 

Goldmedaillen

500 Meter, Standardboot, mixed

500 Meter, Kleinboot, Junioren

500 Meter, Kleinboot, Juniorinnen

500 Meter Kleinboot, mixed

200 Meter Kleinboot, Junioren

200 Meter, Kleinboot, Juniorinnen

200 Meter, Kleinboot, mixed, auch Bronze

2000 Meter, Kleinboot, Junioren

2000 Meter, Standard, mixed

© Mannheimer Morgen, Freitag, 09.10.2015


http://www.morgenweb.de/mannheim/stadtteile/neckarau/drachen-jugend-neunfacher-weltmeister-1.2463799



Ankündigungen:

Spendenlauf 2017

Die ersten Spenden sind schon da!

4424,90€
von
30.000€

Wir sammeln weiter!

Termine im Juni:

2930
  • Eintrag 3/4-Jahresnoten

31
  • Gesamtlehrerkonferenz

    Zeit: ab 13:30 Uhr

1234
5
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

6
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

7
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

8
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

9
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

10
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

11
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

12
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

13
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

14
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

15
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

16
  • Pfingstferien

    Mo, 05.06.2017: Pfingstmontag

1718
19
  • Abitur: Ergebnisse schriftliche Prüfung

    Zeit: ab 08:00 Uhr

2021
  • Explore Science

    Ort: Luisenpark

22
  • Explore Science

    Ort: Luisenpark

23
  • Explore Science

    Ort: Luisenpark

  • EuroGym Englisch 10er

    Zeit: 08:00 - 16:10 Uhr

  • Mündliche Hauptschulprüfung

    Zeit: ab 08:00 Uhr

24
  • Explore Science

    Ort: Luisenpark

25
  • Explore Science

    Ort: Luisenpark

26
  • Musikschulabend (Instrumentalklassen+(Vor)Orchester)

    Zeit: ab 18:00 Uhr

    Ort: Musikschule in E4, Börsensaal

  • FÜK und mündliche Prüfungen RS

    Zeit: ab 08:00 Uhr

  • Abitur: mündliche Prüfung

    Zeit: 08:00 - 16:10 Uhr

27
  • FÜK und mündliche Prüfungen RS

    Zeit: ab 08:00 Uhr

28
  • FÜK und mündliche Prüfungen RS

    Zeit: ab 08:00 Uhr

  • Konferenzen 2. Fremdsprache Klasse 5

29
  • bis heute: GFS

  • Abiturkommission der IGMH in HD (von Thadden)

30
  • Berufsberatung Klasse 10-13

    Ort: A2.18

12

» alle Termine

 

Kommende öffentliche Termine:

Newsarchiv:

2017/2018

2016/2017

2015/2016

» ältere

IGMH Facebook-Seite   IGMH Youtube-Kanal

Besucher:

gesamt: 1003614

heute: 233

gestern: 300

online: 1

Stadt Mannheim - Fachbereich Bildung

Seitenende