Hintergrundbild ausblenden

Hervorragende Tagesform beschert TSG-Rope Skipping Damen Bronze

Qualifikation für die Team-Weltmeisterschaft in Schweden gesichert

Bundesweit war die TSG Seckenheim der einzige Verein, der mit zwei AKI Teams (18+) und einem AKIITeam (15-17) an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Seilspringer in Lüneburg teilnehmen konnte. Die AKII-Mädels Selina Bitz, Nele Garcon, Leonie Hilbert und Lea 

Trummer konnten ihr Ergebnis aus dem badischen Qualifikations-wettkampf trotz strengeren Wertungs-richtern noch einmal um über 100 Punkte verbessern. Dennoch ist das volle Potential der Vier noch nicht ausgeschöpft. Bei intensivem Trainings-einsatz wird sich in den kommenden Monaten zeigen, ob sich diese Formation zu einem Top-Team entwickeln kann. Schon in diesem Jahr reichten die erzielten 1468 Punkte für einen vierten Platz in der Jugendklasse.

 

Obwohl Christina Bieg, Sabrina Diehl, Tamara Diehl, Julia Hanß und Annika Katzenmeier durch Klausurvorbereitungen und Berufstätigkeit stark in ihren Trainingsmöglichkeiten eingeschränkt waren, konnten die fünf Springerinnen ihre Qualifikationspunktzahl ebenfalls bestätigen. Das Projekt, die Diehl-Schwestern aus ihrer Wettkampfpause zurückzuholen, erwies sich daher als die richtige Entscheidung. Dennoch machten sich in den Freestyles der Trainingsrückstand und Unsicherheiten bemerkbar, zumal sich Sabrina schon im ersten der vier Freestyles am Knie verletzte. Insgesamt erreichte das Team 1378 Punkte, die im stark besetzten Feld der über 18-jährigen Platz 13 bedeuteten.

 

Ebenfalls in dieser Klasse gingen Marlene Decker, Jessica Heck, Catharina Rothhaas, Sabrina Wagner und Cornelia Wörz an den Start. Der überraschend starke Wettkampf mit Bestleistungen in vier der sechs Disziplinen, begann mit einem fehlerfreien Single Rope Relay und einer soliden Double Dutch Speed Leistung. Vier nahezu perfekte Freestyles bedeuteten am Ende Platz drei und bescherte dem TSG- Aushängeschild mit 1871 Punkten die Bronzemedaille. Zudem konnten sich die TSG-Damen aufgrund ihrer leistungsstarken Tagesform als zweitbestes deutsches Team nach internationalem Ranking für die Weltmeisterschaften Ende Juli in Schweden qualifizieren.

Cheftrainer Henner Böttcher zeigte sich überrascht und stolz zugleich, denn eine Qualifikation sei eigentlich nicht das Ziel gewesen. „Ich habe gewusst, dass die Fünf eine solche Leistung bringen können, war aber nicht sicher, wo wir im Moment auf Bundesebene stehen.“ Das Team wird diese Gelegenheit nicht auslassen und auch Böttcher freut sich schon als Coach bei der WM dabei zu sein. Bis dahin muss noch hart trainiert werden, damit die Springerinnen auch in Malmö überzeugen können. Unerwartet musste das komplette Wettkampfteam noch einmal Teamgeist beweisen, als eine Buspanne auf der Heimfahrt von Lüneburg die Rückkehr um mehrere Stunden verzögerte. Gemeinschaftlich wurde die Wartezeit auf einen Ersatzbus abgesessen, 

Decken zum Wärmen geteilt und die Wettkampfleistungen noch einmal besprochen. Auf diese Weise wurde das Wochenende auf eine etwas andere Art abgeschlossen.

 



Ankündigungen:

Spendenlauf 2017

Immer mehr Spenden kommen an!

18.783,70 €

von

30.000,00 €

Super!

Termine im September:

28
  • Sommerferien

29
  • Sommerferien

30
  • Sommerferien

31
  • Sommerferien

1
  • Sommerferien

2
  • Sommerferien

3
  • Sommerferien

4
  • Sommerferien

5
  • Sommerferien

6
  • Sommerferien

7
  • Sommerferien

8
  • Sommerferien

910
11121314151617
  • Benz 4 you! Ausbildung zum Reinschnuppern

    Zeit: 11:00 - 16:00 Uhr

    » mehr

1819202122
  • Sprungbrett Ausbildungsmesse

    Zeit: 09:00 - 17:00 Uhr

    » mehr

23
  • Sprungbrett Ausbildungsmesse

    Zeit: 09:00 - 17:00 Uhr

    » mehr

24
2526272829301

» alle Termine

 

Newsarchiv:

2017/2018

2016/2017

2015/2016

» ältere

IGMH Facebook-Seite   IGMH Youtube-Kanal

Besucher:

gesamt: 1038547

heute: 404

gestern: 391

online: 2

Stadt Mannheim - Fachbereich Bildung

Seitenende